Uhren & Schmuck Blog

23. Juli 2019

Armbänder im Sommer

Der Sommer steht vor der Tür und es ist gefühlt so heiss wie noch nie. Vor allem hier bei uns werden die Temperatur-Rekorde durchgehend gebrochen. Für Uhrenträger kann das Wetter zu einem grossen Problem werden. In diesem Artikel möchte ich auf die Vor- und Nachteile von verschiedenen Armband-Materialien eingehen und zeigen, welche besonders gut geeignet sind.

Synthetik-Armbänder sind im Sommer weniger praktisch

Bei vielen Uhren werden Kautschuk- oder Silikonarmbänder verwendet. Meistens werden sportliche Modelle mit den syntetischen Armbändern ausgestattet, da diese wasserfester sind als andere Materialien. Sie werden in eine Form gegossen und sind nach einer längeren Härtezeit einsatzbereit.  Sie sind absolut wasserfest, formstabil, reißfest und widerstandsfähig gegen äussere Einflüsse, wie UV-Licht, Chemikalien, extreme Hitze- und Kälteeinwirkung…

Im Sommer kann dieses Material aber schnell zum Problem werden. Zum Einen schwitzt man unter einem Synthetik-Armband sehr schnell und zum Anderen ist das Gefühl sehr unangenehm. Sobald sich das Armband bewegt bleibt es immer leicht an der Haut hängen und bei ruckartigen Zügen kann es sogar Schmerzen verursachen. Dafür ist das Material aber sehr dehnbar. Deshalb empfehle ich das Armband im Sommer zu tauschen gegen ein anderes Material.

Unterschieden muss man jedoch zwischen billigen Syntetik-Armbändern und gut verarbeitete Armbänder aus syntetischen Stoffen. Wenn Rillensysteme oder andere Vorkehrungen für eine gute Durchlüftung gegeben sind, sind diese Armbänder im Sommer auch in Ordnung. Die angenehm weiche, elastischen Bänder passen sich auch bei extremen Belastungen perfekt an das Handgelenk an und garantiert somit höchsten Tragekomfort.

Metall ist oftmals gut

Metall-Armbänder sind im Sommer schon eine bessere Wahl. Viele Uhren im Mittleren- und Oberen-Preissegment sind schon mit Metall-Armbändern ausgestattet. In der Kategorie Metall gibt es auch noch einige Material Unterschiede. Die geläufigsten sind Edelstahl, Titan oder Aluminium. Die Eigenschaften sind hierbei sehr unterschiedlich. Auf Temperatur reagieren sie aber zumindest ähnlich: nämlich gar nicht. Wenn man die Uhr in einem kühlen/normalen Raum lagert und anschliessend trägt, ist und bleibt das Metall für eine lange Zeit kalt. Auf der Haut ist das sehr angenehm und sogar erfrischend.

Lässt man sie jedoch in der Sonne oder im Auto liegen, werden die meisten Materialien sehr heiss und unangenehm zu tragen. Ein weiteres Problem ist der Körper an sich. Bei warmen Temperaturen schwellen unsere Finger, Hände und Arme leicht an. So kann es schnell passieren, dass eine im Winter perfekt sitzende Uhr dann im Sommer eng und unangenehm erscheint.

Leder-Armbänder sind die beste Wahl

Leder ist nicht gleich Leder. Zuerst muss man zwischen künstlichem und echten Leder unterscheiden. Das bekannte PU-Kunst-Leder hat den gleichen Effekt wie syntetische Armbänder, aber andere Kunstleder-Sorten sind auch im Sommer sehr angenehm. Perfekt sind jedoch die Echtleder-Armbänder. Im Sommer werden sie nicht schnell Warm und speichern Kälte einigermassen gut ab. Der entscheidende Vorteil ist die Dehnbarkeit. Bei Bewegung oder ruckartiger Verschiebung der Uhr, gibt das Leder etwas nach, im Gegensatz zu den Metallarmbändern. Dazu ist es kein unangenehmes reisen wie bei den Syntetik-Armbänder. Leder sind im Sommer einfach eine Klasse Wahl und sehen dazu auch noch sehr edel aus.

Besonders empfehlenswert sind die Armbänder von HIRSCH, denn dieser Hersteller steht für Qualität bis ins kleinste Detail. Mein Favorit ist die Paul Kollektion. Hier treffen die besten Eigenschaften des Leders auf die des Kautschuks. Zusätzlich hat Hirsch ein gut durchlüftetes Rillensystem eingearbeitet, mit dem man seltener schwitzt. Durch die Kombination mit unterschiedlichen Lederarten und Lederfarben sind individuellen Vorlieben hinsichtlich Oberflächenbeschaffenheit und Design kaum Grenzen gesetzt…

Edles Leder in Kombination mit HIRSCH Premium Caoutchouc – dembesten Rohmaterial für funktionelle Armbänder. Performence Uhrbänder


Möchten Sie Ihr Armband ersetzen? Unser umfassendes Sortiment bietet eine vielfältige Auswahl an diversen Metall-, Kunststoff-, Gewebe- und Lederarmbändern in verschiedenen Farben und Breiten. Zudem erhalten Sie bei uns Originalbänder der von uns vertriebenen Marken.

Neben einer grossen Auswahl an hochwertigen Marken Lederbänder wie Di-Modell, Hirsch und Uhrband.ch führen wir original Uhrenarmbänder von: Casio, Citizen, Jacob Jensen, Junghans, Luminox, Max Bill, Mondaine und Zeno-Watch Basel…


Machen Sie den Sommer Check

  HIRSCH – Uhrbänder seit 1765


3. August 2019

Ist die Uhr noch dicht?

Wer sich im Sommer gerne abkühlt, sollte überprüfen wie dicht seine Uhr wirklich ist. Ansonsten kann ein Sprung in das Meer oder den Badesee sehr schnell zu einem teuren Ereignis werden. Der Begriff „Wasserdicht“ ist bei Uhren sehr verwirrend und sagt nicht besonders viel aus. Wie Dicht deine Uhr genau ist und wie das Prüfverfahren funktioniert, werde ich dir in diesem Artikel erklären.

Was bedeutet die Wasserdichte in ATM?

Die meisten Hersteller geben die Wasserdichte in ATM an. In dieser Tabelle kannst du herauslesen, was diese Angaben bedeuten und für welche Situationen die jeweilige Uhr geeignet ist.

ATM Wasserdichte in Meter Spritzwasser Regen Abwaschen Baden Schwimmen Tauchen Professionelles Tauchen
3 ATM ~ 30 m Ja Ja, aber langsam testen Nein Nein Nein
5 ATM ~ 50 m Ja Ja Nein Nein Nein
10 ATM ~ 100 m Ja Ja Ja Nein Nein
20 ATM ~ 200 m Ja Ja Ja Ja Nein
30 ATM ~ 300 m Ja Ja Ja Ja Ja

Ist keine Wasserdichte angegeben, kann sogar Spritzwasser in die Uhr eindringen und sie im schlimmsten Fall beschädigen. Die Angabe der Wasserdichte in Meter bedeutet nicht die wirkliche Tauchtiefe. Beispielsweise hält eine Uhr mit 100 Meter Wasserdichte nicht wirklich den Druck bei einer Wassertiefe von 100 Metern aus. Dieser Wert entspricht dem Prüfdruck, der bei perfekten Laborbedingungen gemessen wurde. Aus persönlicher Erfahrung empfehle ich eine Sicherheit von ca 20 %. Also sollte man mit einer 100 Meter wasserdichten Uhr nicht tiefer als 80 Meter tauchen.

Wie wird eine Uhr Wasserdicht und wie wird die Dichte geprüft?

Um eine gewisse Wasserdichte zu erreichen, wird die Uhr wie der Name schon sagt verdichtet. Bekannte Problemzonen sind das Glas und die Drücker. Um das Eindringen des Wassers zu verhindern, verwenden die Hersteller spezielle Dichtungen und Dichtungsringe. So wird die Uhr luftdicht verschlossen und das Wasser kann nicht in die Uhr eindringen.

Bei dem Prüfverfahren wird die Uhr in ein elektronisches Messgerät gelegt. Mit diesem Gerät wird die Uhr dann auf Über- und Unterdruck geprüft. Sind die Ergebnisse gut, wird die Uhr verkauft oder zu ihrem Besitzer zurück gesendet. Bei älteren Uhren kann es oftmals passieren, dass die Prüfung negativ ausfällt. Der Grund dafür liegt meistens an den Dichtungen, denn diese werden durch die Sonneneinstrahlung und nach langer Zeit spröde und brüchige.

Wasserdichte der Uhr prüfen

Das oben erwähnte Prüfverfahren stellt sicher, dass die Uhr länger lebt.  Doch die Wasserdichte ist vergänglich. Nach einigen Jahren muss die Uhr öfter überprüft werden. Teure und wertvolle Uhren solltest du deshalb einmal pro Jahr überprüfen lassen. Frage einfach den Händler deines Vertrauens, ob er die Wasserdichte prüft. Manche Anbieter wechseln dann bei Notwendigkeit die Dichtungen und Drücker aus, so dass die Uhr wieder richtig abgedichtet ist.

Feuchtigkeit am Uhrenglas?

Vor allem im Sommer kann es oftmals passieren, dass das Uhrenglas anläuft und von innen beschlägt. Falls das mit deiner Taucheruhr passieren sollte, musst du dir aber keine Sorgen machen. Bei hohen Temperaturen verdunstet Wasser im Innenraum der Uhr. Kleine Wassermengen sind ganz normal und man kann auch kaum etwas dagegen unternehmen. Kleine Wassertropfen und ein beschlagenes Uhrenglas bedeuten aber nicht, dass die Uhr nicht mehr dicht ist.

Wie immer gilt auch hier: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Taste dich langsam mit deiner Uhr an gewisse Situationen heran.

Stichworte


19. Juli 2019

Tactical Lumi Uhren mit Schweizer Leuchtkraft

Sicherlich kommt Ihnen das bekannt vor: Man wacht nachts auf, tastet nach seiner Uhr – und stellt fest, dass es zu dunkel ist, die Uhr abzulesen. Auch bei einem abendlichen Open-Air-Konzert, einer späten Sommerparty und einem Morgenspaziergang im Herbst lässt sich die Uhrzeit mangels Tageslichts nicht immer einwandfrei erkennen.

Dabei ist es der Traum aller Uhrenfans, ihre liebsten Uhren auch bei völliger Dunkelheit ablesen zu können. Um dies zu gewährleisten, experimentieren Uhrmacher und Tüftler seit Jahrzehnten nach einer optimalen Möglichkeit, Uhren zu beleuchten.

Die Schweiz ist seit Generationen als Uhrennation bekannt, daher wundert es nicht, dass es hier nun gelungen ist, Uhren das Leuchten beizubringen. Und dies mit bahnbrechender Leuchtkraft!
Swiss Tactical Watches

Hundertfache Leuchtkraft durch die Trigalight-Technologie

Die Lumiuhr ist die Lösung für Uhren in schlechten Lichtverhältnissen. Vollständig in der Schweiz hergestellt, ergänzen sie die Schweizer Uhrengeschichte um ein wesentliches Kapitel. Das Geheimnis der Lumiuhren ist die fortschrittliche, selbstleuchtende Trigalight-Technologie. Sie lässt die Uhr 100-Mal stärker leuchten als herkömmliche Leuchtsubstanzen – und bedarf dabei keiner Stromzufuhr. Trigalight ist der Name von kleinen Glasröhrchen, die eine Schicht aus Phosphor tragen und im Inneren mit Tritiumgas gefüllt sind. Mit Laser-Technik werden die Glasröhrchen luftdicht verschlossen. Das Tritiumgas gibt sukzessive Elektronen ab, die den Phosphor leuchten lassen. Schon erstrahlt die Anzeige Ihrer Lumiuhr mit 100-facher Helligkeit! Diese Leuchtkraft ist nicht nur bei Dämmerung, sondern auch bei völliger Dunkelheit prima zu erkennen. Damit Ihre Uhr Ihnen treu die Zeit verrät – zu jeder Zeit.

Verschiedene Designs: elegant, futuristisch, modern oder einfach schön

Die Lumiuhren von → TRASERLUMINOXZENO-WATCH BASEL glänzen nicht nur mit der o. g. innovativen Beleuchtungstechnik schweizerischer Herkunft, sondern überzeugen auch mit verschiedenen, ansprechenden Designs. Für den individuellen Geschmack kann die Farbe des Leuchtmittels ausgewählt werden. Es ist z. B. blau, orange oder grün möglich. Die vielfältigen Designs im Au Bijou Fachgeschäft reichen von luxuriös bis sportlich, von verspielt bis praktisch, vom Business-Man zur eleganten Abendgarderobe. Wählen Sie beispielsweise aus Edelstahlarmbändern und Armbändern aus Kunststoff. Auch technisch gibt die Spannbreite der Möglichkeiten viel her: Es gibt hier z. B. ganz „normale“ Uhren, Chronographen mit Alarm, Automatikuhren und vieles mehr. Ausdrucksstark sind diese Zeitmesser alle. Und sie zeigen die Uhrzeit an – am Tag und in der Nacht!

Die Lumiuhr hat einen militärischen Hintergrund

Die Gründung der federführenden Marke Luminox fand 1989 durch den Amerikaner Barry Cohen in der Schweiz statt. Seine Vision bestand darin, eine Sportuhr zu kreieren, die technisch zu Höchstleistungen fähig ist und vor allem bei allen Lichtverhältnissen problemlos abzulesen ist. Der Name der Marke ist dabei Programm: „Lumi“ heisst auf Lateinisch „Licht“ und „Nox“ heisst „Nacht“. Schnell wurde auch das US-Militär auf das Potenzial Cohens aufmerksam. Der Offizier der Navy Seals Nick North entwickelte seit 1992 mit Cohen zusammen Uhren, die genau zu den Bedürfnissen der Navy Seals passen. Schon 1994 verlangten auch andere Eliteeinheiten der Welt nach den innovativen Luminox Tactical Uhren, beispielsweise die US Coast Guard, die Lufteinheiten von Singapur, die Spezialeinheiten Israels und das New York City Police Department.

Später übernahmen die Geschwister Ronnie und André Bernheim (von der Firma Mondaine) Luminox, wobei ihnen nun die Firma, die Marke und das amerikanische Vertriebssystem gehören. Produktionsstandort ist nach wie vor Biberist in der Schweiz. Überzeugen auch Sie sich von der Robustheit, dem innovativen Design und der brandaktuellen Technik – made in Switzerland.

TRASERLUMINOXZENO-WATCH BASEL


17. Juli 2019

Magic Dive und die passende Damen Taucheruhr ist mit dabei

Schwerelos die farbenprächtige Unterwasserwelt erkunden, das ist das, von dem auch immer mehr Frauen angezogen werden. Die Flora und Fauna unter Wasser mit eigenen Augen sehen. Ein Reiz, den viele bereits nachgeben. Und zu Recht!

Wir stellen vor: Drei Hersteller von Damen Taucheruhren:
CITIZEN, → LUMINOX und → ZENO-WATCH BASEL

Eintauchen in eine Welt der Stille und das richtige Uhrwerk am Handgelenk

Dabei das Abenteuer des Lebens auf sich wirken lassen. Jedes Jahr machen eine Millionen Menschen einen Tauchschein und gelten fortan als Beobachter der Unterwasserwelten. Darunter gibt es immer mehr Frauen. Tauchen ist längst keine Männerdomäne mehr. Auch Frauen jeder Altersgruppe fühlen sich dem Tauchsport zugetan. 

Frauentauchen hat bereits Geschichte

Denn zu früheren Zeiten waren es die Perlentaucherinnen, die auf sich aufmerksam machten. Vor 2.500 Jahren war der Kampftauchsport weiblich aufgestellt. Eine sehr bekannte militärische Kampftaucherin war die Griechin Cyana. Denn die Unterwasserkriegsführung hatte einst grosse Bedeutung.  Erst im Jahre 1956 erlebte das Frauentauchen wieder ein Revival. Damals gelang es der 21-jährigen Australierin Valerie Taylor mit ihrem Mann Rom sich als Dokumentarfilmerin einen Namen zu machen. Inzwischen beträgt der Anteil der Frauen unter den Tauchbegeisterten mehr als 30 %. Dabei sind die japanischen Frauen führend, sie haben den höchsten Frauenanteil in dieser Sportart zu verzeichnen. Klarerweise wollen diese Frauen entsprechend ausgestattet werden. Das fängt beim Tauchanzug an und hört beim Schnorcheln auf. In der Regel sind Frauen kleiner und leichter als Männer. So muss die Tauchausrüstung speziell auf Frauen abgestimmt sein, auch die Taucheruhren. Sie dürfen auch kleiner und kompakter gewählt sein.

Begehrte Taucheruhren, die schon viele Unterwassersportlerinnen überzeugen konnten.

Die Citizen Solar Damen Taucheruhr

Die Klassik Solar Taucheruhr ist ein Eco-Drive-Modell, das schon viele Taucherinnen erfreute. Denn sie kann natürliches als auch künstliches Licht in Energie umwandeln. Von der umweltfreundlichen Solartechnologie geleitet, zeigt sich diese professionelle Uhr salzwasserresistent und ist auch im Dunkeln gut ablesbar.

Luminox Sport Quartz Taucheruhr

Ein limitiertes Modell, welches zum 30 Jahre Jubiläum von Luminox aufgelegt wurde. An den Zeigern, den Stundenindexen und bei Bedarf an den Lünetten leuchten diese Uhren permanent. Eine einzigartige Technologie die diesem Modell dadurch zuteil wurde. Herrschen schlechte Lichtbedingungen unter Wasser vor, diese Taucheruhr ist ein Garant für eine gute Ablesbarkeit. Der Name „LumiNox“ hält, was er verspricht. Er steht für die Begriffe “leuchtend“ und „nicht rostend“. So findet diese Uhr nicht nur bei Tauchern großen Anklang, sondern jede Outdoor Aktivistin wird Gefallen an diesem Fabrikat finden.

ZENO-WATCH BASEL, Diver Ceramic, XL Taucheruhr, Automatik, weiss

Die Diver Ceramic Taucheruhren von ZENO-WATCH BASEL zeichnen sich nicht nur durch hervorragende Robustheit, sondern auch durch ihre eigene schlichte Eleganz aus. Eine weisse Taucheruhr, die mit einer umweltfreundlichen Superluminova Leuchtmasse und einer einseitig drehbaren Taucherlünette aus weisser Keramik ausgestattet ist. Eine Wasserdichtigkeit bis 20 ATM ist gegeben, auf die Salzwasserresistentheit darf vertraut werden.

Das Element Wasser für sich entdecken – Ein wichtiges Zubehör dabei, die Taucheruhr für Damen

Wer einmal den ersten Tauchgang gewagt hat, der ist dieser Leidenschaft verfallen und kommt von ihr auch nicht mehr los. Eine neue Welt eröffnet sich. Eine Welt, in der es keine Hektik gibt, sondern nur eine leuchtend aufgedruckte Minuterie mit großem Zeiger und Lünette, die verraten, wie viel Zeit unter Wasser noch verbleibt. Wenn die Strömung auf sich aufmerksam macht und sich die Sonnenstrahlen im Wasser spiegeln, dann ist das Element Wasser für viele, das Element schlechthin. Weitere Taucheruhren Modelle sind in unserem Uhren-Shop erhältlich. Wir rüsten Ihre Taucheruhr sehr gerne nach. Als besonderen Service führen wir die kostenlose Wasserdichtigkeitsprüfung durch. Denn somit ist die Tauchtauglichkeit auch bei Ihrem Uhrwerk sicher.


4. Juli 2019

Diamant Bracelets

Diamant Armbänder – Exklusive Schmuck Speziallitäten

Diamant Schmuck am Handgelenk ist modern und trotzdem Goldschmiede Tradition pur. Diese schönen, handgemachten Stücke zeigen wir Ihnen sehr gerne bei einem Besuch in unserer Bijouterie.

Modernes, schlicht elegantes Diamant Armband
Rivière / Tennis-Armband in 18 Karat Weissgold
78 Brillante mit total 1.58 Carat. CHF 4’950.-

Diamant Armband in Weissgold

Unaufdringlich elegantes Diamant Armband
in 18 Karat Weissgold mit 183 Brillanten. Total 6.4 Carat
CHF 6’900.-

Diamant-Armband in umwerfendem Art Déco Design
Exklusives Platin Bracelet mit 239 Diamanten. Total ca. 13.5 Carat
Antik CHF 65’000.-


„Diamonds are a girl’s best friend“
Diamantschmuck


4. Juli 2019

PATEK PHILIPPE Uhren

Patek Philippe Ellipse Damenuhr

Ellipse d’Or Handaufzug Damenuhr
Mechanische Second Hand Armbanduhr
mit Manufakurwerk 16-250
in 18 Karat Gelbgold

z.Z. 2 Varianten à CHF 9’500.- / 9’800.-

Diese Occasion-Uhren wurden wie alle unsere Uhren in unserem Atelier geprüft und wir garantieren für die Dauer von einem Jahr für deren einwandfreie Funktion. Beim Kauf erhalten Sie eine Garantie.

Wir führen immer wieder andere interssante Second Hand Uhren.
Kommen Sie bei uns vorbei und lassen Sie sich überraschen…


4. Juli 2019

Lustige Kinderuhren

Neben lustigen Kinderuhren mit verschiedenen Motiven, führen wir auch die wegen ihrer Robustheit beliebten CASIO Kinder- und Sportuhren. Auch die kleineren Outdoor Modelle sind bei sportlichen Teenagern und aktiven Jungs besonders beliebt…

Kinderuhren und Uhren für Jugendliche zum attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis führen wir von Regent und Zeno. Auch in unserem Online Shop finden Sie eine Auswahl unserer Kinderuhren.


Ein belibeter Gschenkartikel ist auch Kinderschmuck


22. Juni 2019

Frau Röösli wird pensioniert

Wir möchten uns herzlich bei Frau Therese Röösli für ihren jahrelangen, treuen Einsatz bedanken und wünschen Ihr im Ruhestand alles Gute.

Sie hat die Arbeit immer mit Humor genommen. Da wird es ihr sicher nicht schwer fallen, auch im Ruhestand immer etwas zu lachen zu haben.

Wir werden Sie vermissen…


22. Juni 2019

BaselCard

Basel Card for Tourists

Übernachtenden Gästen wird beim Check-in eine persönliche BaselCard überreicht, die im Kreditkartenformat ganz einfach abgetrennt werden kann. Die freie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder das kostenlose Surfen im Gäste-WiFi gehören ebenso zu den attraktiven Leistungen der BaselCard wie 50% Rabatt auf Eintritt in die Basler Museen, den Basler Zoo, das Theater Basel und vieles mehr.
Weitere Infos


5. Juni 2019

Junghans Max Bill Edition Set 2019

Kaum ein Designer hat seinen Uhren eine so konsequent klare Formensprache gegeben wie der Bauhaus-Schüler Max Bill. Da im Jahr 2019 das hundertjährige Jubiläum des Bauhaus gefeiert wird, präsentiert Junghans nun zwei Klassiker von Max Bill in einem Set, das auf 222 Stück limitiert ist. Der gelernte Silberschmied vereint in diesem Set aus Automatik-Chronograph und Tischuhr die ästhetische Verneigung vor der technischen Präzision mit einer einfachen, klaren Ästhetik mit hohem Wiedererkennungswert.

Zwei Meisterwerke – ein Set

Während der Chronograph mit automatischem Uhrwerk besticht, ist die Tischuhr ein mechanisches Acht-Tage-Werk. Natürlich sind beide Zeitmesser bei Junghans im malerischen Schwarzwald gefertigt worden – und es gibt nur 222 Stück! Sie sollten sich also beeilen, wenn Sie eines dieser begehrten Sammelobjekte Ihr Eigen nennen wollen. Genießen Sie Ihr seltenes Exemplar deutscher Uhrmacherkunst von historischem Rang und die besondere Kombination mit klaren, funktionellen Formen, die eindeutig vom Bauhaus inspiriert sind.

Max Bill war seit 1956 Designer bei Junghans

Das erfolgreiche Zusammenwirken zwischen Max Bills puristischem, modernem Design und Junghans‘ Know-how aus der Welt der Uhrmacher begann bereits 1956. Das Besondere bei diesem Set: Es verbindet zwei Kreativbereiche des Designers, nämlich die konstruktive Malerei und die klare Gestaltung von Produkten. Die Ästhetik entwickelt gerade durch ihre Einfachheit und ihren praktischen Schwerpunkt eine besondere Eleganz und Weltläufigkeit, die ganz ohne Pomp auskommt.

Max Bill Chronograph

Die Armbanduhr besitzt ein matt versilbertes Zifferblatt, bezieht sich ästhetisch auf ihren praktischen Wert und ist sehr gut ablesbar. Hier erkennt man sofort die Bauhaus-Maxime, nach der die Form der Funktion zu folgen habe. Dementsprechend haben die Zeiger eine schwarze Leuchtmasse, von gleicher Farbe sind das Armband aus Kalbsleder und die Ziffern. Genau wie ihr Vorbild aus dem Jahr 1961 ist auch dieses Jubiläumsexemplar klassisches Bauhaus, typisch Max Bill und bewährte Junghans-Qualität.

Vertrauen Sie dem Automatikwerk J880.2 und freuen Sie sich auf eine Gangreserve von zwei vollen Tagen. Datum und Wochentag werden angezeigt, wobei dies auch in englischer Anzeige möglich ist. Verfügen Sie über die Stoppsekunde, einen 30-Minuten-Zähler und einen 12-Stunden-Zähler. Die Leuchtmasse schont die Umwelt. Das edle Stück ist bis 3 Bar wasserdicht.

Max Bill Tischuhr

Die Tischuhr ergänzt in ihrer ästhetischen Sprache ideal die Armbanduhr. Das Gehäuse ist aus Holz mit schwarzem Klavierlack, was die Oberfläche besonders edel macht. Das Zifferblatt, die Ziffern und die Zeiger ergänzen sich mit dem Design der Armbanduhr zu einer Einheit, als hätte es sie immer im Set gegeben.

Das mechanische Werk J915.1 verfügt über die Zuverlässigkeit von Junghans-Werken. Die Gangreserve reicht über 8 Tage.

Das Besondere ist die „Variation 15“ auf der Rückseite der beiden Gehäuse

Auf der Rückseite der beiden Uhren finden Sie das zeichnerische Werk „Variation 15“ von Max Bill. Es entstammt der Reihe „Quinze variations sur un même thème“. Die „Variation 15“ basiert auf einer geometrischen Figur, die ganz auf Regelmäßigkeit setzt, nämlich der Spirale. Allerdings verleiht Max Bill dieser Figur durch leichte Abweichungen von der Spiralform eine besondere Bewegung: Das Spiel mit der Normabweichung ist ein Bekenntnis zu Kreativität und Innovation, wirkt aber auch wie eine ganz besondere Signatur des Künstlers unter sein Werk. Der Glasboden schützt das Kunstwerk, das von innen aufgedruckt ist.


Ab sofort in unserem Fachgeschäft in Basel oder in unserem Online Shop für CHF 3’990.- lieferbar. Limitierte Auflage, nur solange Vorrat!