Stichwort: Pflegetipps

15. März 2018

Pflegetipps für Armbanduhren

Lassen Sie Ihre Uhr alle drei Jahre durch eine Servicestelle kontrollieren!


Wie jedes Präzisionsinstrument benötigt auch eine Uhr einen periodischen Unterhaltsdienst, damit sie mit der erwarteten Genauigkeit funktioniert. Die Häufigkeit des Unterhaltsdienstes hängt hauptsächlich vom Modell, Klima, den Umweltbedingungen und individuellen Tragegewohnheiten des Trägers ab. Wir empfehlen Ihnen einen kompletten Service nach 3 bis 7 Jahren.

Sollten Sie Probleme mit Ihrer Uhr haben, wenden Sie sich bitte an die in der Beilage erwähnten Servicestellen oder die im der Garantie erwähnte Adresse. Betrauen Sie nur ein autorisiertes Fachgeschäft mit der Pflege und Instandsetzung ihrer Uhr, den kein Uhrenhersteller übernimmt eine Garantieleistung, wenn die Anleitung betreffend dem Batteriewechsel nicht beachtet wurde.


Pflegetipps

Schützen Sie Ihre Uhr vor Stoss, Fall und gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit. Vermeiden Sie grosse Temperaturunterschiede wie Sauna, Geschirr spülen oder Hände waschen unter heissem Wasser. Ist Ihre Armbanduhr verschmutzt, sollten Sie Ihre Armbanduhr mit einem weichen Tuch sorgfältig abwischen. Die unweigerlich vorhandenen Schweiss-, Schmutz- und Fettspuren schaden auf Dauer jedem Gehäusematerial.

Benützen Sie nie Reinigungsmittel zur Pflege Ihrer Uhr, da diese die Vergoldungen, Kunststoffen, Schutzlackierungen und Dichtungen zerstören.

Vermeiden Sie einen direkten Sonnen- oder starken Lichteinfall auf Ihre Uhr, da vor allem das Zifferblatt und die Zeiger darunter sehr leiden können.

Bei allen Uhren gilt grundsätzlich die Devise: Je regelmässiger sie vom qualifizierten Uhrmacher gewartet und gepflegt werden, desto länger ist ihre Lebensdauer.

Niemals versuchen, das Gehäuse zu öffnen oder den rückwärtigen Deckel zu entfernen. Jeder Uhrenhersteller lehnt Garantieleistungen ab.

TaucheruhrenTaucheruhren

Sind Sie im Besitz einer Taucheruhr und Sie haben diese über deren Dichtheit kontrollieren lassen, ist es ratsam nach der Benützung in Salzwasser die Uhr mit klarem Leitungswasser abzuspülen.

Betrauen Sie für den Unterhalt und Batteriewechsel einer Quartzuhr nur ein modernes Uhrenfachgeschäft, dass die Anleitung betreffend dem Batteriewechsel beachtet. Dies erspart Ihnen kostspielige Reparaturen.

Manche Uhren haben ein Lederband. Schützen Sie dieses vor grosser Feuchtigkeit, da Leder ein organischer Stoff ist, und unter Feuchtigkeit rascher altert und dadurch öfter ersetzt werden muss.

Weitere Tipps erhalten Sie gerne bei einen Besuch vor Ort in unserem > Fachgeschäft in Basel


Aufbewahrung

 Bewahren Sie Ihre Uhr trocken im idealfall im original Etui oder in einer Schublade auf. Wertvollere Stücke sollten Sie sicher im Safe lagern. Die meisten Quarzuhren haben eine Energiesparfunktion. Wenn diese Uhren, oft Schmuckuhren, 
nur sporadisch getragen werden, kann man die Krone in Zeigerstellposition bringen. So wird der Stromverbrauch auf ein absolutes Minimum reduziert. Die Lebensdauer der Batterie wird verlängert


Wann haben Sie zuletzt Ihr Armband gewechselt?

Lederbänder von Hirsch


Leder ist eines der edelsten und zugleich vielseitigsten Materialien und begleitet den Menschen schon seit vielen Tausenden von Jahren.

Als Naturprodukt ist es allerdings, auch wenn es durch traditionelle Verfahren haltbar gemacht wird, Umwelteinflüssen und damit einem Alterungsprozess ausgesetzt.

Um die Lebensdauer Ihres Armbandes zu verlängern, sollten Sie es regelmässig pflegen. Dazu säubern Sie das Armband am besten unter lauwarmem, fließendem Wasser und trocknen es danach mit einem Baumwolltuch. Oder lassen Sie es ganz einfach an Ihrer Hand trocknen.

Das Armband hat nur eine begrenzte Lebensdauer und sollte je nach Tragegewohnheit mindestens ein Mal im Jahr ersetzt werden!
Watchtime.net gibt Ihnen wichtige Pflege- und Tragetipps für Ihre Uhr.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne auch gerne persönlich zu Ihrer Verfügung