Kategorie: Neuheiten

5. Juni 2019

Junghans Max Bill Edition Set 2019

Kaum ein Designer hat seinen Uhren eine so konsequent klare Formensprache gegeben wie der Bauhaus-Schüler Max Bill. Da im Jahr 2019 das hundertjährige Jubiläum des Bauhaus gefeiert wird, präsentiert Junghans nun zwei Klassiker von Max Bill in einem Set, das auf 222 Stück limitiert ist. Der gelernte Silberschmied vereint in diesem Set aus Automatik-Chronograph und Tischuhr die ästhetische Verneigung vor der technischen Präzision mit einer einfachen, klaren Ästhetik mit hohem Wiedererkennungswert.

Zwei Meisterwerke – ein Set

Während der Chronograph mit automatischem Uhrwerk besticht, ist die Tischuhr ein mechanisches Acht-Tage-Werk. Natürlich sind beide Zeitmesser bei Junghans im malerischen Schwarzwald gefertigt worden – und es gibt nur 222 Stück! Sie sollten sich also beeilen, wenn Sie eines dieser begehrten Sammelobjekte Ihr Eigen nennen wollen. Genießen Sie Ihr seltenes Exemplar deutscher Uhrmacherkunst von historischem Rang und die besondere Kombination mit klaren, funktionellen Formen, die eindeutig vom Bauhaus inspiriert sind.

Max Bill war seit 1956 Designer bei Junghans

Das erfolgreiche Zusammenwirken zwischen Max Bills puristischem, modernem Design und Junghans‘ Know-how aus der Welt der Uhrmacher begann bereits 1956. Das Besondere bei diesem Set: Es verbindet zwei Kreativbereiche des Designers, nämlich die konstruktive Malerei und die klare Gestaltung von Produkten. Die Ästhetik entwickelt gerade durch ihre Einfachheit und ihren praktischen Schwerpunkt eine besondere Eleganz und Weltläufigkeit, die ganz ohne Pomp auskommt.

Max Bill Chronograph

Die Armbanduhr besitzt ein matt versilbertes Zifferblatt, bezieht sich ästhetisch auf ihren praktischen Wert und ist sehr gut ablesbar. Hier erkennt man sofort die Bauhaus-Maxime, nach der die Form der Funktion zu folgen habe. Dementsprechend haben die Zeiger eine schwarze Leuchtmasse, von gleicher Farbe sind das Armband aus Kalbsleder und die Ziffern. Genau wie ihr Vorbild aus dem Jahr 1961 ist auch dieses Jubiläumsexemplar klassisches Bauhaus, typisch Max Bill und bewährte Junghans-Qualität.

Vertrauen Sie dem Automatikwerk J880.2 und freuen Sie sich auf eine Gangreserve von zwei vollen Tagen. Datum und Wochentag werden angezeigt, wobei dies auch in englischer Anzeige möglich ist. Verfügen Sie über die Stoppsekunde, einen 30-Minuten-Zähler und einen 12-Stunden-Zähler. Die Leuchtmasse schont die Umwelt. Das edle Stück ist bis 3 Bar wasserdicht.

Max Bill Tischuhr

Die Tischuhr ergänzt in ihrer ästhetischen Sprache ideal die Armbanduhr. Das Gehäuse ist aus Holz mit schwarzem Klavierlack, was die Oberfläche besonders edel macht. Das Zifferblatt, die Ziffern und die Zeiger ergänzen sich mit dem Design der Armbanduhr zu einer Einheit, als hätte es sie immer im Set gegeben.

Das mechanische Werk J915.1 verfügt über die Zuverlässigkeit von Junghans-Werken. Die Gangreserve reicht über 8 Tage.

Das Besondere ist die „Variation 15“ auf der Rückseite der beiden Gehäuse

Auf der Rückseite der beiden Uhren finden Sie das zeichnerische Werk „Variation 15“ von Max Bill. Es entstammt der Reihe „Quinze variations sur un même thème“. Die „Variation 15“ basiert auf einer geometrischen Figur, die ganz auf Regelmäßigkeit setzt, nämlich der Spirale. Allerdings verleiht Max Bill dieser Figur durch leichte Abweichungen von der Spiralform eine besondere Bewegung: Das Spiel mit der Normabweichung ist ein Bekenntnis zu Kreativität und Innovation, wirkt aber auch wie eine ganz besondere Signatur des Künstlers unter sein Werk. Der Glasboden schützt das Kunstwerk, das von innen aufgedruckt ist.


Ab sofort in unserem Fachgeschäft in Basel oder in unserem Online Shop für CHF 3’990.- lieferbar. Limitierte Auflage, nur solange Vorrat!


6. Mai 2019

Die Schweizer Uhr fürs echte Leben – M-Watch Damenuhren

Die Schweizer Uhr fürs echte Leben – Mit diesem Slogan werden die M-Watch wohl am besten beschrieben. Denn so bunt und vielversprechend wie sich das Leben gibt, stellen sich auch die einzelnen Uhren Kollektionen vor, die aus dem Hause M-WATCH Mondaine stammen. In ihrem Inneren pocht ein Schweizer Uhrwerk aus dem Hause RONDA Lausen. Der Zusammenbau der Uhren erfolgt ausschliesslich in der Schweiz. Auf die Auszeichnung „Made by Swiss“ ist die M-Watch stolz und trägt mit Anmut das weisse Kreuz auf rotem Hintergrund. Das aussergewöhnliche Schweizer Design, das aus einer herausragenden Schweizer Herstellung kommt, ist ein echter Hingucker.

m-watch-maxi-38-schweizer-quartzuhr-schwarz.jpg

Hohe Qualitätsansprüche zu einem erschwinglichen Preis

Ist das die Möglichkeit? Die M-Watches von Mondaine steht dafür ein. Sie zeigt sich zuverlässig. Ist von höchster Qualität. Das Fachwissen der Schweizer Uhrmacherkunst durfte in jedes der einzelnen Modelle einfliessen. Kreativität und Individualität wird diesen Uhren dank dem inspirierenden Design zugesprochen. Tradition und Innovation verbinden sich bei einem solchen Uhren Modell und gehen gekonnt eine Liaison ein.

Zu früheren Zeiten genügte es, wenn die Uhr nur die Zeit anzeigte. Aber in der Zwischenzeit verlangt die Uhr nach mehr. Sie unterstreicht den eigenen Stil und gilt als Begleiter, der in optischer Hinsicht viel hergibt. Eine Symbolik auf dem Handgelenk wird dadurch sichtbar. Die individuelle Symbolik. Gerade modebewussten Frauen ist dieser Umstand sehr wichtig.

Die M-Watch Armbanduhren

Alle Modelle von den M-Watch Damenuhren tragen den modischen Aspekt in sich. Aber wie sollte dieser  in Erscheinung treten. Soll er sich der zeitlosen Eleganz verschreiben? Dafür bietet sich der puristische Zeitmesser M-Watch Maxi 38 an. Oder darf der Spirit der Schweizer nach aussen hin sichtbar gemacht werden, die M-Watch Ethno Modelle verwirklichen das perfekt.

m-watch-ethno-38-schweizer-quartzuhr-blau

Die  M-Watch Damenuhren Made in Switzerland überzeugt durch ihre Qualitätsmerkmale und sie ist für jeden Geldbeutel leistbar. Letzteres ist ein sehr wichtiger Aspekt für jene Damen, die gerne auf top Markenprodukte zurückgreifen. Der erschwingliche Preis macht die M-Watch Damenuhren noch attraktiver. Denn auf das Konzept von Mondaine darf vertraut werden, welches folgendes zum Besten gibt: „Swiss Made für alle.“

Die M-Watch Damenuhren stützen sich auf 3 Trends

Die Kollektion YELLOW läutet den Frühling ein. Sie gibt sich lebendig und farbenfroh in ihrer Farbenzusammenstellung und macht kurzerhand Lust auf  das Leben. Diese Kollektion greift immer wieder neue Trendfarben auf und diese sind in hochwertigen Kunststoff gehüllt. Farbenfroh bunt, rebellisch und ultraleicht geben sich diese Modelle zu erkennen.

Die Kollektion RED wird von der zeitlosen Eleganz  begleitet. Hierbei handelt es sich um minimalistische Exemplare. Aber diese Uhren Fabrikate zeigen auf, dass Reduktionismus gekonnt mit Eleganz und Auffälligkeit aufgewertet werden kann.

Die Kollektion BLUE hat mit ihren Uhren erreicht, dass ein besonderes Erscheinungsbild am Handgelenk entsteht. Das Konzept, das Mondaine vorantreibt, gibt sich in den unzähligen Modellen der Kollektion von BLUE wieder zu erkennen.  Das sind die Uhren, die jede Outdoor Aktivität mitmachen.

m-watch-maxi-38-schweizer-quartzuhr-1.jpg

Ihre persönliche Frühlingsuhr auswählen –  Ihre M-Watch Damenuhr auswählen

Auch in unserem Uhren-Shop gibt es M-Watch Uhren zu finden. Die Modelle, die wir anbieten, üben eine Faszination aus und jeder findet Geschmack an diesen Fabrikaten. Entdecken Sie Ihre Frühlingsuhr in den unterschiedlichsten Farben und ergänzen Sie Ihren Frühlings- und Sommerlook. Denn auf das Gespür für Trends ist bei den M-Watch Damenuhren immer Verlass.


1. Mai 2019

Die Citizen Bluetooth Ladies Watch – Das smarte Schmuckstück für die moderne Frau

Eine hochwertige Armbanduhr ist zeitlos. Für alle, die mehr wollen, gibt es jetzt die neue Citizen Bluetooth Damenuhr EE4033-87A.

Diese elegante Damenuhr ist nicht nur ein hübsches Schmuckstück am Handgelenk sondern überrascht dank Bluetooth-Verbindung mit vielen smarten Funktionen.

Der erste Eindruck

Das Gehäuse und Band der Citizen Bluetooth Watch EE4033-87A bestehen aus PVD vergoldetem Edelstahl. Sie ist ausgestattet mit Kristallglas und bis zu einem Druck von 5 bar wasserdicht.

Zusätzlich verfügt sie über eine Batterie-Entladungsanzeige, einen Energiesparmodus, eine Datumsanzeige, einen immerwährenden Kalender und eine Alarmfunktion. Eco-Drive – lichtbetriebene Technologie

Dank patentierter Eco-Drive-Technologie benötigt die Citizen Bluetooth Damenuhr keine Batterien oder Kabel.

Eine im Ziffernblatt integrierte Solarzelle generiert Strom aus jeglicher Art von Licht und speichert nicht benötigte Energie in einer wiederaufladbaren Zelle ab (Gangreserve von 360 Tagen sowie Dunkelgangreserve von 4 Jahren)

Smarte Funktionen über Bluetooth-Verbindung

Mittels Bluetooth und der offiziellen App (IOS und Android) lässt sich die Citizen Bluetooth Eco-Drive Ladies ganz einfach mit Ihrem Smartphone verbinden.

Nutzen Sie somit smarte Funktionen wie die Anzeige eingehender Nachrichten und Anrufe, Einstellen der Ortszeit per Klick auf eine Weltkarte, Smartphone-Suche, Einstellen des Alarms der Armbanduhr sowie Licht-Level-Anzeige.

Machen Sie sich oder ihrem Lieblingsmensch eine endlos währende Freude – mit der neuen Citizen Bluetooth Watch EE4033-87A – der besten Kombination aus Analog und Smart.

Diese Damenuhr sowie viele weitere besondere Smartwatch Modelle gibt es im Onlineshop UHREN-SHOP.ch oder bei ausgewählten Uhren-Fachhändlern vor Ort zu kaufen.


Weitere Infos unter www.citizenwatch-global.com


Hier finden Sie alle Citizen Neuheiten


27. April 2019

Die Bahnhofsuhr neu interpreiert – Mondaine SBB essence weiss

Einem ikonischen Klassiker auf dem Uhrenmarkt ist es gelungen, umweltschonend und nachhaltig aufzutreten. Somit erlebt die Schweizer Uhrenindustrie mit der Mondaine SBB Essence eine Inspiration, die von der Nachhaltigkeit geprägt ist. Dieses nachhaltige Uhrwerk erhält nun einen neuen frischen Look mit Mondaine SBB essence weiss.

Auch bei diesem Modell Mondaine SBB essence weiss sind wertvolle wiederverwertbare Rohstoffe aufeinander abgestimmt

Das Gehäuse dieses Uhrenmodells ist aus Rizinusöl. Das Uhrband ist aus Naturkautschuk und Kork und die passende Schutzhülle dazu wurde aus PET-Flaschen hergestellt. Das Fundament der essence-Kollektion von Mondaine baut auf umweltfreundliche Rohstoffe auf. Das legendäre Design der offiziellen Schweizer Bahnhofsuhr wurde somit um die ökologische Komponente erweitert. Vom Umweltgedanken getragen, erfährt diese Armbanduhr, seine Aufwertung.Mondaine Essence weiss

Das Gehäuse aus Rizinusöl

Aus den Samen des tropischen Wunderbaums wird Rizinus gewonnen. Das Öl wird durch ein spezielles Pressverfahren erhalten. Das erhaltene Öl wird weiterverarbeitet. Die Granulat Form wird in Bio Plastik verwandelt. Ein biobasierter Rohstoff, der bereits Anwendung in der Kosmetik und der Medizin fand, mischt jetzt bei der Uhrenherstellung mit. Das Gehäuse der Mondaine SBB essence setzt sich aus folgenden Material zusammen: 41 % Rizinusöl, 30 % Glaspulver, 27 % fossile Kunststoffe und 2 % Farbe.

Das Armband aus Naturkautschuk + Kork

Das Armband der Mondaine SBB essence wurde aus 38 % Naturkautschuk hergestellt. Dabei handelt es sich um ein gut haltbares Material. Die natürlichen Substanzen aus dem das Armband entsteht, gleichen sich nicht zu 100 %. Die Optik ist somit bei den einzelnen Modellen leicht variierbar.

Im Innenbereich ist das Armband der Mondaine SBB essence mit einer Natur- Korkunterlage ausgestattet. Diese Unterlage schafft den optimalen Tragekomfort. PET + Naturkork ergänzen sich wunderbar und ergeben ein Armband, das für ein hervorragendes Tragegefühl sorgt.

Das Etui aus PET-Flaschen

Wer einen so innovativen Zeitmesser besitzt, möchte diesen natürlich entsprechend unterbringen. Das passende Etui gibt es zu dieser Uhr. Das Etui vertraut auf eine ökologische Verpackung. PET-Flaschen wurden dafür recycelt. Was auf den ersten Blick wie ein optimaler Schutz für das Handy gedacht ist, wurde als Etui für die Mondaine SBB essence weiss umgewandelt. Verpackung und Uhrwerk sind somit perfekt aufeinander abgestimmt.

Mondaine PET Euite

Auf die Kraft der Natur vertrauen und mit einem kreativen Uhrwerk auf sich aufmerksam machen

Den legendären Schweizer Bahnhofsuhren der SBB treu geblieben, aber basierend auf wiederverwertbare Rohmaterialien, so gibt sich diese neue Errungenschaft auf dem Uhrenmarkt zu erkennen. Made bei Swiss hat es also erreicht, ein Schmuckstück für die Zukunft zu erschaffen. Diese Uhren werden von der neuen Technologie geleitet und von Innovation und Nachhaltigkeit geprägt.

Wer ein MONDAINE Essence Modell mit Wechselarmband wünscht, auch diesem Wunsch kommt unser Uhren Shop sehr gerne nach. Und schon erlebt das tickende Meisterwerk eine vielversprechende Verwandlung.

essence 6

Der ikonische Look der Schweizer Bahnhofsuhr wurde somit mit der neuen essence-Kollektion vollkommen gemacht. Der zukunftsorientierten und wegweisenden Verarbeitungsmethode ist das zu verdanken. Die Innovation von heute ist somit mit der Tradition von gestern eine harmonische Liaison eingegangen, bei der beide voneinander profitieren.

Die umweltfreundliche Uhr – Mondaine SBB essence weiss

Sie gibt es mit einem Durchmesser von 32 mm oder mit einem Durchmesser von 41 mm. Das weisse Ziffernblatt tritt dekorativ in Erscheinung. Das kratzfeste Mineralglas schützt optimal vor äusseren Einwirkungen. Was umweltfreundlich so schonend hergestellt wurde, soll natürlich lange Zeit erfreuen. Einzelne Modelle gibt es auch mit Wechselarmband. Unser Uhren-Shop ist reich bestückt mit vielen unterschiedlichen Modellen. Treffen Sie Ihre Auswahl und leben Sie Nachhaltigkeit.


Essence Black

Mondaine Essence steht für die Qualität, die Struktur und die nachhaltigen Materialien dieser Linie. Das Gehäuse der schwarzen Bahnhofsuhr besteht zu 27% aus nachhaltigen Materialien (nachwachsbaren Rohstoffen). Mit Armband aus Naturkautschuk,  einem Uhrengehäuse aus Rizinusöl und der Schutzhülle aus PET wurden Materialien verwendet, die recyclebar und darum äusserst umweltfreundlich sind.

Umweltfreundlicher Kunststoff


26. April 2019

100 Jahre Bauhaus

Limitierte Max Bill Sonderedition von Junghans 027/4901.02


100 Jahr Bauhaus - Max Bill 2

Zum 100-jährigen Jubiläum des Bauhauses präsentiert Junghans eine Automatikuhr, die schlichter und doch vielsagender nicht sein könnte. Die Max Bill Automatic verkörpert als klassische Dreizeigeruhr, ganz im Sinne des Produktgestalters Max Bill, die Reduktion auf das absolut Wesentliche – die gute Ablesbarkeit der Zeit.

Max Bill selbst studierte am Bauhaus, das vor genau 100 Jahren gegründet wurde. Seinen ersten Eindruck, als er 1927 nach Dessau ging und das Bauhaus-Gebäude sah, beschreibt er selbst als „Etwas nie gesehenes: Weisse Wände und grosse dunkle Glasfassaden, dazu im Vordergrund das Studentenhaus mit den Balkontüren als Mennigrote Akzente.“

Dieses beeindruckende Gefühl, das das Bauhaus in Max Bill auslöste, zeigt sich 2019 in der auf 1’000 Stück limitierten Junghans Max bill Automatik. Eine Uhr, die den Bauhaus-Grundgedanken in sich trägt. Das matt versilberte Zifferblatt erinnert an die weissen Wände des Gebäudes in Dessau, das anthrazitfarbene Gehäuse steht für dessen beeindruckende Fassade. Und das graue Band – gestaltet in der Farbe der Architekten – ist angelehnt an das Bau-Element des Bauhauses: Beton. Die roten Zeiger, die dank ihrer klaren und schlichten Form eine perfekte Ablesbarkeit garantieren, spiegeln die Farbgestaltung der bekannten roten Tür des Bauhauses in Dessau wider. Ein Farbton, der noch auffälliger in der roten Datumsscheibe wiederzufinden ist.

100 Jahr Bauhaus - Max Bill 3

Junghans MAX BILL 027/4901.02

Für Liebhaber und Kenner des Bauhauses ist die Rückseite der Uhr eine wahre Zeitreise. Imposant zeigt sich auf dem Glasboden das Bauhaus-Gebäude mit seiner grossen Fensterfront – und ermöglicht zugleich durch diese geschichtsträchtigen Fenster einen Blick auf das mechanische Werk. Auch hier setzt Rot einen farbigen Akzent – so wie auf der bekann- ten roten Tür des Bauhaus-Gebäudes selbst.

100 Jahr Bauhaus - Max Bill 4

Die Automatik Uhr gewährt erstmalig einen Einblick in ihr Inneres – und in die Gestaltung des Bauhauses.

Die limitierte Edition kostet CHF 1’395.-
Vielleicht werden wir Ende August nochmals eine Lieferung erhalten!

In Basel führen das ganze Junghans Max Bill Sortiment.
Viele Modelle finden Sie in unserem → Junghans Online Shop.


Nachtrag Juli 2019

Die max bill Chronoscope 100 Jahre Bauhaus trägt die Philosophie der Hochschule in die Gegenwart.

Das vor 100 Jahren gegründete Bauhaus ist bis heute ein Synonym für avantgardistisches Design. An der Ideenschule wurden bis dahin nie gesehene, neue Gestaltungsansätze realisiert. Die oberste Prämisse im kreativen Prozess war der Grundsatz „die Form folgt der Funktion“. So ist für Alltagsgegenstände wie den Stuhl bis hin zu einem neuen Verständnis von Architektur ein auf die Funktion reduziertes Design entstanden. Max Bill, für den die Bauhaus-Philosophie auch nach seinem Studium in Dessau ein Leben lang eine zentrale Rolle spielte, kreierte für Junghans ab 1961 Armbanduhren in einem Design, das genau diese Grundgedanken der Ideenschule in sich trägt.

Anlässlich des Jubiläums erscheint die Junghans max bill Chronoscope in einer auf 1.000 Stück limitierten Version. Der moderne Zeitmesser basiert auf den Originalentwürfen von Max Bill, die Gestaltung nimmt die typischen Elemente des Bauhaus-Gebäudes auf: das rote Datum und die roten Zeiger stellen einen direkten Bezug auf die rote Eingangstür in Dessau her. Auf der Rückseite erlaubt ein Abbild des Bauhaus-Gebäudes durch seine Fenster einen Einblick in das Uhrwerk. Stilvoll sind die zurückhaltenden Grau- und Anthrazittöne von Band und Gehäuse, die mit dem hellen Zifferblatt einen starken Kontrast ergeben – vergleichbar mit dem Licht- und Schattenspiel der Fenster am Bauhaus in Dessau.

Die Junghans Max Bill Chronoscope 100 Jahre Bauhaus 027/4902.02 hätte ab Oktober 2019 im Fachhandel erhältlich sein sollen, sind aber gemäss Schweizer Vertreter ebenfalls bereits ausverkauft. Sehr schade 🙁


25. April 2019

Anhängeuhren – der besondere Blickfang

Anhängeuhren sind ein echter Klassiker, dabei aber keineswegs angestaubt. Wenn Anhängeuhren dafür gedacht sind, z. B. im Bereich der Brust befestigt zu werden und nach unten zu hängen, steht ihre Zeitanzeige auf dem Kopf, damit ein müheloses Ablesen möglich ist. Es gibt verschiedene Arten von Anhängeuhren, die sich meist auch in ihrem typischen Design stark unterscheiden.

Anhängeuhr

Die bekanntesten Beispiele sind:

• Die Schwesternuhr (auch Kitteluhr genannt)
• Die Taschenuhr
• Die Klippuhr

Die Schwesternuhr – very british

Schweseternuhr

Die Schwesternuhr wird auch Kitteluhr genannt – nach der Berufskleidung der Krankenschwester. Sie dient nicht nur der Zeitmessung, sondern hilft auch dabei, den Puls eines Patienten zu erfassen. Hierbei hilft ein aufgedrucktes Tachymeter. Dieses ist mit den Sportuhren vergleichbar, hat aber die Zeiteinheit 1 pro Minute.

Die Schwesternuhr ist deshalb eine Anhängeuhr, weil dieser Beruf hygienisch sensibel ist und eine Armbanduhr zu viele Keime tragen würde. Außerdem besteht die Gefahr, die Patientinnen und Patienten bei der Körperpflege mit einer Armbanduhr zu verletzen. Diese Anhängeuhren begannen ihren Weg um den Globus in Großbritannien, wo man sie nurse watches nennt. Manchmal wird die Schwesternuhr auch von einer Hülle aus Silikon getragen. Dies macht eine farbliche Anpassung an den eigenen Geschmack einfacher und eignet sich besonders für moderne Designs. Die klassischeren Modelle hängen dagegen an einer Kette. Viele Schwesternuhren verfügen über eine berufsbezogene Symbolik, z. B. das Rote Kreuz.

Auch in Ihrem Au Bijou Uhrenshop finden Sie hochwertige Schwesternuhren.

Die Taschenuhr – seit dem 14. Jahrhundert der angesagte ZeitmesserTaschenuhr Skelett

Die Taschenuhr ist eine besonders bekannte Form der Anhängeuhren und wird meist nicht als lapel watch getragen, also in der Nähe des Revers (lapel), sondern eher im unteren Bereich des Oberkörpers. Sie wird häufig mit einer Kette im Knopfloch der Anzugweste befestigt und in der Westentasche aufbewahrt. Es gibt sie mit und ohne Deckel.

Die Taschenuhr schaut auf eine wesentlich längere Geschichte zurück als die Schwesternuhr. Die Voraussetzungen für die ersten tragbaren Uhren wurden im 14. Jahrhundert geschaffen. Davor waren Uhren nicht transportabel, weil sie hängende Gewichte hatten, die sich bei einem Ortswechsel verheddert hätten. So wäre die Uhr stehengeblieben. Im 14. Jahrhundert wurde diese Mechanik ersetzt durch einen Antrieb, dessen Lage keinen Einfluss auf seine Funktionsweise hatte. Dieser neue Antrieb funktionierte durch eine Stahlfeder. Die älteste erhaltene Uhr mit Federantrieb ist eine Standuhr und steht im Nürnberger Germanischen Nationalmuseum. In dieser Zeit entstanden auch die ersten Reiseuhren, und um 1470 die dosenförmigen oder kugelförmigen Taschenuhren. Auch diese Uhren waren Anhängeuhren, denn man befestigte sie meist mit einer Kette um den Hals. Diese Anhängeuhren waren im Prinzip kleine Tischuhren. Damals schien diese Entwicklung die Zeitgenossen nicht sonderlich bewegt zu haben, denn es finden sich nur wenige überlieferte Zeugnisse hierzu.

Erst im Ersten Weltkrieg wurde die Armbanduhr erfunden, weil sie für die Soldaten an der Front praktischer war. Damit verlor die Taschenuhr ihre einst dominante Bedeutung. Taschenuhren und Zubehör in großer Auswahl finden Sie in Ihrem Uhrenshop.

Die Klippuhr – modern und praktischLe Clip Uhr

Die Klippuhr ähnelt der Schwesternuhr, wird aber mit einem Klipp, der in die Uhr integriert ist, an der Kleidung befestigt. Diese Art der Anbringung bietet sich besonders für moderne, poppige Designs für junge Leute an, die auf der Höhe der Zeit sein wollen. Aber auch in hygienisch sensiblen Berufen trägt man gerne Klippuhren, z. B. in der Lebensmittelproduktion, bei der Medikamentenherstellung oder in medizinischen Berufen.

Stöbern Sie im Uhren Online Shop oder Offline im Uhren Fachgeschäft  Au Bijou Uhren & Schmuck in Basel, wo Sie über 100 verschiedene Anhängeuhren finden…

Link → Anhängeruhren von Le Clip


18. April 2019

Sie läutet den Frühling ein – Die Seasonals Bahnhofsuhr 2019 von Mondaine

Endlich hat es der Frühling geschafft, sich durchzusetzen und mit stimmigen Temperaturen und der Sonne aufzuwarten. Wenn es warm wird und die Sonne vom Himmel lacht, steigt die Stimmung. Wer bekommt da nicht Lust auf Farbe? Die dezente Tongebung muss sich dann hinten anstellen. Wer braucht Grau, Braun oder Beige Töne, alle wollen Farbe bekennen und das tut die neue Seasonals Bahnhofsuhr 2019 von Mondaine ebenso.

Farbenfrohe asymmetrische Streifen hauchen dem Mondaine Klassiker neues Leben ein

Der Uhrenhersteller hat seine Classic Kollektion dafür verwendet und sie mit schicken farbenfrohen Armbändern aufgewertet. Der Frühling galt somit als die perfekte Inspirationsquelle. Denn bei der Gestaltung dieser neuen Uhren wurde ein besonderes Augenmerk auf die Armbänder gelegt, die sich vielversprechend zeigen in ihrer Aufmachung. Modisch frech und zeitlos schön, das muss kein Widerspruch sein, wie die neue Seasonals Bahnhofsuhr 2019 dies gekonnt aufzeigt. Ein Design, welches bereits im Jahre 1944 seinen Ursprung fand, erlebt 2019 durch das unverkennbare  Armband  eine farbenfrohe Verwandlung. Natürlich ist das Ziffernblatt noch immer an den Schweizer Bundesbahn Uhren angelehnt  und natürlich gibt es bei diesem neuen Uhrwerk auch die rote Bahnhofskelle, die als Sekundenzeiger fungiert. Denn auf diese Markenzeichen konnte der Uhrenhersteller Mondaine einfach nicht verzichten. Sie sind charakteristisch für diese Uhrenmarke. Nur wenn die rote Kelle ihre Kreise zieht, schreiten die Sekunden, Minuten und Stunden bei den Seasonal Bahnhofsuhren voran. Damit die gute Qualität made bye SWISS immer wieder neu mit der Innovation der Zeit abgestimmt wird, darf die klassische Bahnhof Uhr immer wieder neu inspiriert werden. Was einst von Hans Hilfiker kreiert wurde, enthält somit immer wieder neue Impulse. Den Impuls in diesem Jahr setzen die Armbänder, die sich bunt und vielversprechend zeigen in ihrer Aufmachung. Asymmetrischen Streifen Elemente wurden dafür genutzt, um ein Armband zu erschaffen, welches den perfekten Kontrast zum Ziffernblatt bildet, welches puristisch aufgebaut ist. Den legendären Schweizer Bahnhofsuhren der SBB treu geblieben, aber als Frühlingsklassiker neu entdeckt.

Bunt, Blau und Pastellfarben

Frisch und lebendig, gerade so wie das Leben, gibt sich die Seasonals Bahnhofsuhr 2019 von Mondaine zu erkennen. Ein Classic Design fand mit den  neuen Modellen einen ganz eigenen Spirit, der Spirit des Lebens. Der sich vielversprechend und farbenfroh zeigt. Aus drei verschiedenen Design Armbändern darf gewählt werden. Wer es knallig wünscht, der greift auf das Armband in Rot und Gelb zurück. Wer dem maritimen Flair mehr abgewinnen kann, der wählt das Armband mit den unterschiedlichen Blautönen. In angesagten Pastellfarben, die  von zartrosa bis mint reichen, gibt sich Armband Nummer 3 zu erkennen.

Color Blocking ist in der Welt der Mode immer ein großes Thema. Es darf ein Look kreiert werden, der sich aus verschiedenen Farben zusammensetzt. So ist es auch mit diesen neu designten Armbändern, sie legen sich auf keinen Farbton fest, nein sie gelten als buntes Highlight. Zudem verfügt die neue Seasonals Bahnhofsuhr 2019 über ein SchnellTauschsystem. Dieses System dient dazu, dass die Armbänder schnell untereinander getauscht  werden können und so erlebt das schicke Aussehen mit wenigen Handgriffen die perfekte Verwandlung.Mondaine Seasonal 2019

Der Umwelt zu Liebe

Der Umwelt zu Liebe wurden diese trendigen Armbänder aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Ein spezieller Prozess kam dafür zum Einsatz, bei diesem wurden die gesammelten PET-Flaschen in polyesterähnliche Fasern umgewandelt. Somit wurde bei der neuen Mondaine-SBB-Summer-Classic-Kollektion  auch der Umweltgedanke hoch gehalten. Eine Uhr, die ein schickes Äußeres hat und bei der das Umweltbewusstsein geschürt wurde, wer kann da schon widerstehen? PET Recycling kann in den schönsten Farben erstrahlen, wie diese Armbänder es vormachen.

Mondaine PET Bänder

Fühlen Sie den Frühling? Mit diesem neuen Modell gewiss!

Die neue Kollektion ist in  den Grössen von 30 und 40 mm erhältlich. Wer ein Statement auf seinem Handgelenk setzen möchte, der greift auf das größere Modell zurück. Im Inneren dieser Uhren pocht ein Schweizer Uhrwerk. Das matte Gehäuse wurde dem Vorgänger Seasonals Modell angepasst. Es ist aus Edelstahl mit matt brossierter Oberflächengestaltung. Ein gehärtetes Mineralglas legt sich flach über die Uhr und schützt das Ziffernblatt gekonnt vor äußeren Einflüssen.

Also lassen sie dem Frühling Einzug halten, auch auf Ihrem Handgelenk. Mit der neuen Seasonals Bahnhofsuhr 2019 gelingt das gewiss. Sie suchen ein buntes Statement am Handgelenk? Sehr gerne dürfen Sie schmökern. Schließlich soll dieser Frühling stylisch cool und sanft pastellig werden. Der Pastell Style der neuen Uhr macht den Anfang.

mondaine-3.jpg

Sie neuen Uhren von Mondaine sind bereits im ausgesuchten Fachhandel, in Basel bei Au Bijou Uhren & Schmuck sowie online erhältlich.


10. April 2019

Future Funk Digitaluhren

Das macht diese digitale Uhren so besonders

Sie suchen einen ausgefallenen Hingucker am Handgelenk? Dann sind die Uhren von «Future Funk» eine Überlegung wert. Im Folgenden verraten wir Ihnen, weshalb die digitalen Uhren so aussergewöhnlich sind.

1. Aussergewöhnliches Ziffernblatt

Digitale Uhren mal anders! Future Funk setzt auf ein revolutionäres Uhrwerk, das weltweit einzigartig ist: Die Zeit wird durch vertikales Drehen einer Trommel angezeigt – wie ein mechanischer Kilometerzähler.

2. Aussergewöhnliches Design

Wer sagt, dass Tradition und Moderne ein Widerspruch sind?  Das «Rotating Drum System» kommt ursprünglich aus den 1970er Jahren – und trifft in den Future Funk Uhren auf futuristisches und modernes Design.

Sie möchten sich die Future Funk Uhren aus nächster Nähe anschauen? In unserem Shop verkaufen wir die Uhren exklusiv in Europa. Wie wäre es zum Beispiel mit der sportlichen Future Funk FF103 oder der vergoldeten Future Funk FF101? Wir wünschen viel Spass beim Stöbern!

Autor: Luis Mel, Copywriter | Content Marketer


5. April 2019

Als antriebsstark gelten die Citizen Damenuhren und die legendären ECO-DRIVE ONE Modelle

Was hat eine Uhr mit Tennis gemeinsam? Die Citizen Uhren gelten als offizieller Zeitnehmer der US Open Tennis Championships. Im Grand-Slam-Event im Profi-Tennis sorgen die Uhren dieser Marke also für den richtigen Zeitimpuls. So nimmt die legendäre Citizen Uhr eine entscheidende Rolle bei den US Open Tennis Championships ein. Den CITIZEN Match Time Displays ist es zu verdanken, dass die Spielzeit der längsten Grand Slam Matches der Geschichte aufgezeichnet wurde. So hat sich der exklusive Zeitmesser bereits einen Namen gemacht!

Citizen-3.jpg

Seinen Anfang nahm alles in der Hansestadt Hamburg

Der Hersteller Citizen wirbt mit dem Slogan: „BETTER STARTS NOW“ und so dachte sich bestimmt auch der Bürgermeister von Tokyo, der für die Entstehung von  Citizen verantwortlich war. Der Grundstein für das Unternehmen wurde im Jahre 1918 gelegt. Die erste Taschenuhr Japans wurde 1924 auf den Markt gebracht.  Er wollte seine Uhren auch in Europa publik machen und suchte sich dafür die Hansestadt Hamburg aus. Hamburg in Germany wurde als zentraler Standpunkt für Europa bestimmt. Der Startschuss dafür viel am 08. Oktober 1969. Viele Jahrzehnte später kann CITIZEN WATCH EUROPE GmbH eine Spitzen-Position im Uhrenhandel  erreichen und noch immer Erfolgsgeschichte schreiben. Schließlich steckt hinter jeder einzelnen Citizen Uhr eine innovative Technologie, die von dem Slogan „Better Starts Now“ angetrieben werden.

Legendär sind die ECO-DRIVE ONE Modelle von Citizen und schon wird aus einem Sonnenstrahl Energie

Warum?  Hierbei handelt es sich um das flachste Licht mit betriebenen Uhren der Welt. Diese inspirierenden Uhrwerke stehen für den Slogan von Citizen ganz und gar ein. Sie sind wohl der beste Beweis dafür, dass es immer möglich ist, etwas besser zu machen und dass es nie zu spät ist, etwas Neues anzufangen.

Mit den ECO-DRIVE ONE Modellen ist es gelungen, die flachste lichtbetriebene Uhr der Welt zu erschaffen. Somit wurde einem Uhrwerk Leben eingehaucht und nun läuft sie für immer. Zudem können die dünnen und eleganten Uhren auf den Handgelenken der Damen  wundervoll in Erscheinung treten. Man glaubt es kaum, aber sind es doch 85 Bauteile, die sich in einem Uhrwerk von  1 mm Dicke verewigt haben. Die Entwicklung von den Eco-Drive One Uhren hat es möglich gemacht. Schließlich wird der Name Eco-Drive One von dem nur 1 mm dicken Uhrwerk abgeleitet. Nur einem Millimeter und dennoch voller Einfallsreichtum und Inspiration. Aber nicht nur anhand ihrer Flachheit können die Citizen Uhren von sich überzeugen, auch die Robustheit spricht für sich. Die handwerkliche Hingabe in Verbindung mit den qualitativ hochwertigen Materialen macht es möglich.

CITIZEN hat eine Markenbotschafterin

Da das Unternehmen Citizen eine sehr starke Verbindung zu der Sportart Tennis hat, gilt die junge dynamische Naomi Osaka als offizielle Markenbotschafterin von Citizen. Die japanische Tennisspielerin entschied  2018 die US Open für sich. Auch ein Jahr später holte sie sich den Sieg bei den Australian Open und so gelang es ihr als 1. asiatische Tennisspielerin die Spitze der Weltrangliste im Dameneinzel für sich zu entscheiden.

In einem sind sich der Markenhersteller Citizen und Naomi Osaka einig, sie werden beide vom kompromisslosen Antrieb an die Spitze geleitet. Egal, ob das nun beim Sport oder bei der Uhrenherstellung ist. Sie wollen sich nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern das Streben nach mehr ist allgegenwärtig.

Also, egal wer Sie sind und was Sie auch immer gerade tun, es ist immer möglich, etwas besser zu machen: Jetzt ist die Zeit an einen Aufbruch zu denken und neu zu starten. Die passende Uhr am Handgelenk kann vielleicht einen stimmigen Anreiz dafür geben.

Citizen 1

Solarbetriebene Damen → Funkuhren

100 Jahr Jubiläum Citizen, 50 Jahre imn Europa und 30 Jahre Promaster

Was 100 Jahre währt, deren Multi-Marken-Strategie hat sich bereits einen Namen gemacht und kann deshalb natürlich auch in unserem online Fachhandel entdeckt werden. Wählen Sie Ihr liebstes Modell und erleben sie dadurch einen neuen pulsierenden Antrieb.  Denn Citizen durfte sein 100 jähriges Jubiläum feiern und seit mehr als 25 Jahren haben wir die Citizen Modelle in unserem Programm.

Citizen Europa feiert 2019 das 50 Jahr Jubiläum und
die bekannte Promaster Sportuhren feiern 30 Jahre.

Link → Citizen Uhren in Basel


29. März 2019

Die Bahnhofsuhr von Mondaine – natürlich aus der Schweiz!

Uhrensammler sind immer auf der Jagd nach dem Besonderen. Aber auch diejenigen unter Ihnen, die einfach nur eine Taschenuhr als echten Hingucker suchen, werden bei Au Bijou fündig.

Wer eine Taschenuhr besitzen möchte, die ein echter Klassiker der Moderne ist, dem rasanten, mobilen Zeitgeist entspricht und gleichzeitig in ihrer unvergänglichen Schlichtheit interessante Kontrapunkte setzt, sollte sich die Schweizer Bahnhofstaschenuhr von Mondaine anschauen. Ihr Design ist modern und wie vom Bauhaus inspiriert. Es wird von den meisten Menschen sofort als typische Bahnhofsuhr erkannt. Für diese Taschenuhr stand das Original-Design von Hans Hilfiker Pate. Dieser Zeitmesser strahlt eine praktische, funktionelle, mobile und weltläufige Botschaft aus.

Technische Aspekte der Bahnhofsuhr

Die Geschichte der meisten Bahnhofsuhren begann als Minutensprunguhren. In der Regel werden sie auch heute noch von einer sogenannten Mutteruhr reguliert. Diese steuert die Bahnhofsuhren im Minutentakt, d. h., sie sendet jede Minute ein neues elektronisches Signal an die Tochteruhren, die über dem Bahnhof verteilt sind. Diese zeigen dann die minutengenaue Uhrzeit an. Wenn die Bahnhofsuhren zusätzlich eine Sekundenanzeige haben, gibt es zwei Möglichkeiten, um diese zu realisieren:

1. Die Mutteruhr sendet das genaue elektronische Signal für die Sekunde oder:
2. Ein elektronischer Synchronmotor treibt die Sekunde an

Die minutengenaue Kontrolle über den Synchronmotor mit dem elektronischen Signal kommt ursprünglich aus der Schweiz. Die schweizerische Bahnhofsuhr setzt also nicht nur im Design, sondern auch im technischen Bereich Massstäbe. Die Sekundenanzeige der Bahnhofsuhr läuft hierbei etwas zu schnell und wartet, wenn sie auf der 12 steht, das nächste Signal für die neue Minute ab.

Die Mutteruhr wird in Deutschland über ein Funkzeichen kontrolliert, das der Langwellensender DCF77 in Mainflingen bei Frankfurt am Main sendet. Es gibt auch Bahnhofsuhren, die nicht mit einer Mutteruhr verbunden sind, sondern selbst Signale von DCF77 empfangen können. Übrigens: Im Fahrplan gilt die Zeitangabe 24 Uhr für die Ankunft, die Zeitangabe 0 Uhr für die Abfahrt.

Die Stadt St. Gallen hat sich einen besonderen Effekt für die Bahnhofsuhr ausgedacht: Sie zeigt nicht die Zeit mit Zeigern und Ziffernblatt an, sondern binär.

Hans Hilfiger

Die Bahnhofsuhr von Hans Hilfiker – Design

Die äussere Gestalt der europäischen Bahnhofsuhren war in früheren Zeiten stark verschieden. Inzwischen hat sich aber ein schweizerisches Design durchgesetzt, das in Varianten immer wieder kopiert wurde und wird. Die Bahnhofsuhren der Schweizer folgen dem Design von Hans Hilfiker aus dem Jahr 1944. Während sich in Europa ein grausamer Krieg mit seinen antimodernen Schrecken seinem Ende zuneigte, gestaltete Hilfiker diesen modernen, pragmatischen und vollkommen zeitlosen Entwurf. Das Ziffernblatt ist weiss und wird beleuchtet, wenn es dunkel ist. Der Minuten- und Stundenzeiger sind schwarz und in Form von Balken gehalten. Ähnlich sehen die Minuten auf dem Ziffernblatt aus. Die Sekunde wird mit einem Zeiger angezeigt, der sich deutlich davon abhebt: Er ist rot, dünn und besitzt an seinem Ende eine Verdickung. Dies ist nicht nur von ästhetischem Reiz, sondern macht die Bahnhofsuhren auch aus der Ferne hervorragend ablesbar.

Die Bahnhöfe in Deutschland sind ebenfalls mit Uhren ausgestattet, die auf dem Hilfiker-Design beruhen. Allerdings findet man hier manchmal Variationen: Die Bahnhofsuhren sind entweder rund oder eckig, die Farbe des Gehäuses kann abweichen und ist häufig dunkelblau. Die Form der Minuten- und Stundenzeiger ist manchmal stumpf, spitz oder schweifförmig. Die Sekunde wird mit einem Zeiger dargestellt, der eine Spitze hat und einen roten Ring anstelle der Kelle. Das Ziffernblatt hat häufig keine Ziffern.

Seit 1986 stellt der Schweizer Uhrenhersteller Mondaine, im Besitz der Familie Bernheim, im patentierten Design der Bahnhofsuhr mit  Genehmigung der Schweizerischen Bundesbahn her.

Bahnhofsuhr Briefmarke

Diese 85er Briefmarke mit dem Bahnhofsuhr-Zifferblatt wurde 2003 von Ursus Wehrli kreiert.


Im ausgesuchten Fachhandel, an den Schaltern der SBB oder online bei UHREN-SHOP.ch erhältlich.

Link → Mondaine Uhren in Basel