Stichwort: Zuchtperlen

13. Mai 2020

Echte Perlen brauchen Umweltschutz

Perlen Basel Perlenwissen Umweltschutz

Perlen sind das einzige Schmuckstück, das in einem lebenden Organismus heranwächst. Sie sind wahre Geschenke der Natur, jedoch nur, wenn diese gesund und möglichst unberührt ist. Denn die Perlenaustern reagieren äusserst sensibel auf veränderte Umweltbedingungen.

Muscheln und Schnecken gehören zu den ältesten Lebewesen auf unserem Planeten und existieren schon einige hundert Millionen von Jahren. Dies bedeutet aber nicht, dass sie extrem widerstandsfähig sind, sondern ganz im Gegenteil, sie reagieren sehr stark auf Umwelteinflüsse und sterben. Jeder der einen Teich oder Aquarium besitzt und versucht hat, dort Muscheln anzusiedeln, weiss wie schwer es ist, diese am Leben zu erhalten und meist sterben sie nach kurzer Zeit. Muscheln reagieren sehr stark auf Verschmutzung des Wassers oder wenn der Sauerstoffgehalt nicht ausreichend ist. Nur unter günstigen Bedingungen können Muscheln existieren und somit auch Perlen produzieren.

In unserer heutigen Zeit wo vielerorts die Umwelt durch den Menschen beeinträchtigt und sogar zerstört ist,  freuen wir uns, dass wir Ihnen ein Stück Natur in vollendeter Schönheit präsentieren können. Ein Schmuckstück, das für die Gewinnung den richtigen Wasserschutz benötigt und durch sehr viel Arbeit über Jahre mit Nachhaltigkeit erzeugt wurde.  

Die Salzwasser-Perlenzucht ist eine der wenigen Branchen, die nicht nur von der Umwelt nehmen, sondern versuchen die Umwelt zu schützen und zu erhalten. Denn wertvolle Perlen können nur in einer gesunden Auster, in sauberen und nährstoffreichem Wasser heranwachsen. Verschmutztes Wasser kann Austern schwächen, die Sekretion des Permutt stören oder die Auster selbst absterben.

Perlfarmer sind auch in den vordersten Reihen zu finden, wenn es um den Schutz und Erhaltung einer gesunden Umwelt geht, denn davon hängt ihre eigene Existenz ab. Ausserdem bieten sie der einheimischen Bevölkerung  Arbeitsplätze und ein Einkommen. Und wie man aus einigen Ländern sieht, nehmen Regierung die Belange der Perlfarmer ernst, denn dadurch kommen Einnahmen in die Staatskassen. Man bedenke nur, dass in Tahiti der Staat Gesetzte erlassen hat, um die Qualität der Tahiti-Perlen zu sichern. Oder in Indonesien, wo ein ganzer Wirtschaftszweig des Landes davon abhängt. In Australien wurde das Gesetz „West Pearling Act 1990“ zum Schutz der Umwelt und Perlenzucht neu verabschiedet. Genauso wie in den lokalen Gesetzen vorgeschrieben wird, welche Grössen von Austern geerntet werden dürfen um die Qualität der Perlen zu schützen sowie die Quoten für die Menge der Perlen die gezüchtet werden dürfen, damit ein gleichbleibendes Angebot vorhanden ist und nicht durch sinnlose Überproduktion das gesamte Wirtschaftssystem zusammenbricht.  

Muscheln reinigen das Wasser von Schadstoffen und verbessern so die Wasserqualität.

Austern sind ein Reinigungssystem für das Wasser indem sie das Wasser permanent nach Nahrung filtern. Eine Austern filtert pro Tag ca. 200 Liter Wasser. Dabei wird Stickstoff entfernt und der Prozess der Denitrifikation wird beschleunigt. Zudem bieten die Netze in den die Austern gezüchtet werden, einen natürlichen Lebensraum für andere Tiere wie  Fische, Krebse und Weichtiere um dort naturähnlichen Lebensraum wie ein Korallenriff wo Junge heranwachsen können. Weiterhin wird der Bereich der Perlenzucht im Meer permanent überwacht und somit vor der Zerstörung durch den Menschen geschützt, die z.B. mit Dynamit fischen und Korallenriffe zerstören. Die Pinctada Austern die zur Jahrhundertwende um 1900 vom Menschen fast ausgerottet wurde, ist nun wieder in den Meeren vorhanden, zwar nicht in dem Ausmasse wie zu dieser Zeit, aber sie ist durch die Perlenzucht vor dem Aussterben gerettet worden.


Perlenschmuck vom Familienunternehmen

Wir beziehen einen Grossteil unser Perlen von der Firma Hesse aus Deutschland. Hesse ist ein Familienunternehmen und einer der führenden Anbieter für Zuchtperlen und Perlschmuck in Europa. 1962 wurde die Firma vom Goldschmiedemeister Carl-Friedrich Jasper und seiner Cousine Dorothea Hesse gegründet. Fasziniert von den Juwelen des Meeres unternahm Carl-Friedrich Jasper Reisen in die Herkunftsländer der Zuchtperlen, nach Japan, China, Australien und in die Südsee. Heute wird das Unternehmen in zweiter Generation geleitet… 


#hesse-co.com #umweltschutz #perlen #zuchtperlen