Stichwort: Kikuo Ibe

2. Dezember 2021

G-Shock Story von Kikuo Ibe

Kikuo Ibe G-Shock

Folge deinen Träumen anstatt mit der Zeit zu gehen.

So wie Kikuo Ibe: Der junge CASIO Ingenieur wollte eine nahezu unzerstörbare Uhr schaffen und forderte die Physik heraus. Er träumte von einer Uhr, der Stösse, Vibrationen und Wasser nichts anhaben können. Das Ergebnis heisst G-SHOCK und begeistert seit 1983 alle, die ihren eigenen Weg gehen. Dabei war aller Anfang schwer, denn grosse, robust aussehende Uhren waren eine Revolution. 

Aber CASIO und Mr. Ibe glaubten an die Idee von G-SHOCK. Kikuo Ibe’s Rat an alle, die Träume haben: “Es wird grosse Hindernisse geben, die man überwinden muss, aber wenn man sie erst einmal überwunden hat, wird man die Welt mit anderen Augen sehen.” 

Wann ist die Zeit reif für deinen Traum?

Kikuo Ibe in der Forschungsabteilung bei Casio Tokyo.

Casio G-Shock

1981 fiel dem damaligen Ingenieur die Uhr zu Boden, die ihm sein Vater einst geschenkt hatte. Die Uhr ging kaputt und er entwickelte den Ethos, trotz widriger Umstände die erste unzerstörbare Uhr zu entwickeln.

Er gründete das „Project Team Tough“, um sein Projekt zu realisieren. Zwei Jahre später, 1983, nachdem er mehr als 200 Prototypen vom Dach des Gebäudes in Tokio geworfen hatte, wurde die erste schockresistente, wasserdichte G-SHOCK mit einer Batterielaufzeit von 10 Jahren geboren.

Aus dieser unbeirrbaren Hartnäckigkeit leitete sich G-SHOCKs Philosophie ab,
die bis heute nahezu 4 Jahrzehnte anhält…


Weitere Infos über den Uhrendesigner Kikuo Ibe